Aktuelle Zeit: 21. Sep 2018, 20:05

Auf geht's

Re: Auf geht's

Beitragvon Ed McBarry » 20. Aug 2010, 01:01

Werte Bildungsbürgerschaft,
ich erlaube mir, mich Ihnen kurz vorzustellen, um Ihnen ein Bild von Ihrem zehnten Mitglied zu vermitteln.
Als Bürgermeister der Hauptstadt von Skynobistan, einem Schwellenland an der Schwelle zur zweiten Welt, ist mir die Bedeutung und der Wert der Bildung als höchstes Gut der Vergeistigung des Menschengeschlechts und als ehrenwertes Mittel, ein Volk die Schwelle in eine bessere Welt überwinden zu helfen, bewußt.
Die für meine Funktion notwendigen Fertigkeiten erwarb ich in einem Fernstudium der Rechtswissenschaften an einer Berliner Universität. Seither schätze ich die Macht der Worte, vornehmlich gegossen in gesetzlichen Normen zahlreicher kommunaler Verordnungen und Erlasse.
Dies dürfte mich hinreichend für einen Vorstandposten in Ihrer ehrenwerten Vereinigung qualifizieren.
"Die Probleme dieser Stadt waren in den letzten Jahren irdischer Natur. Ein Schlachtfeld für meine Waffe, das Gesetz und meinen Schild, die Wahrheit." (Skynobi Adventures, Kapitel 6)
Benutzeravatar
Ed McBarry
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2010
Wohnort: Skynobi
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Dr. Franz Bügelmeier » 20. Aug 2010, 09:41

Zunächst darf ich Sie im Namen der zweiten (oder ersten?) Welt, jedoch auch im Namen meiner Forumskollegen und nicht zuletzt in meinem eigenen Namen herzlich im Kreis der Bildungsbürger Willkommen heißen. Was mich besonders stolz macht, dass allmählich auch politische Würdenträger auf uns aufmerksam werden. Und schämen Sie sich bitte nicht, nur weil es sich bei Ihrer Heimat Skynobistan um ein Schwellenland handelt. Auch wir waren einst Schwellenbildungsbürger, bis unser Wissensdurst überschwoll. Ich werde mich sogleich darauf vorbereiten, das erste BBC-Hilfsprojekt vorzubereiten, nämlich Schwellenentwicklungshilfe für Ihre Gemeinde.

Erzählen Sie uns doch etwas mehr über Ihre Heimat. Soviel ich weiß, ist darüber ja unter http://skynobi.podspot.de viel Filmmaterial dokumentiert. Ich bin mir auch fast sicher, in Ihrer Welt wird das eine oder andere philosophische oder naturwissenschaftliche Problem auftauchen, welches wir uns gern anschicken hier zu diskutieren und zu lösen.

Gern bin ich auch bereit, einen diplomatischen Besuch in Ihrer Hauptstadt Skynobi durchzuführen.
Kommissarischer Stellvertretender Vorsitzender des BBC
www.bildungsbuergerschau.de
Benutzeravatar
Dr. Franz Bügelmeier
Forum Admin
 
Beiträge: 41
Registriert: 07.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Dimitri Raminov » 23. Aug 2010, 19:01

Ein herzliches Willkommen auch von mir, sehr verehrter Herr McBarry!

Darf angenommen werden, dass sich der Staat Skynobistan auf dem afrikanischen Kontinent befindet? Aufgrund des Erscheinungsbildes auf Ihrem Profilfoto, hatte ich diese Provenienz einmal angenommen. Das wäre ja höchst interessant! Auch ich würde mich über zunehmende Informationen zu Größe, Sprache, Industrie, kulturelle Entwicklung etc. sehr freuen.
Dr. Dimitri Raminov
Benutzeravatar
Dimitri Raminov
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.2010
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Ed McBarry » 23. Aug 2010, 22:11

Sehr geehrter Herr Raminov,
Ihr Wissensdurst ehrt mich, er ist in diesem bildungsbürgerlichem Forum aber nicht verwunderlich.

Was gibt es über mein Land zu berichten? Haben Sie schon viel von Skynobistan gehört. Ich denke, nicht.
Skynobistan ist vor allem dafür bekant, international unbedeutend zu sein, mangels Bodenschätze keine Petrodoller zu verdienen und nur über einen einzigen Fernsehsender zu verfügen, der Kanal 1 genannt wird. Irgendein früherer Despot dachte wohl, er könne sich eines Tages zwei Kanäle leisten.
Diese Bedeutungslosigkeit ist aber nur äußerlich. Scheint sich dieses kleine Land, es ist wohl etwa so groß wie das Saarland, vor den Landkarten der Welt zu verstecken, so prädestiniert es diesen Ort zuvorderst für Kräfte, die im Stillen wirken wollen. Was Luxemburg für die Finanzwelt ist, ist Skynobistan für die Biotechnologie und andere Wissenschaften, die an der Grenze des Ethischen agieren - ein Paradies.
In den letzten drei Jahren konnte ich allein in meinem Wirkungskreis, der Hauptstadt Skynobi, mehrere Skandale aufdecken. So gab es eine Wissenschaftlerin namens Prof. Katharina Peters, die mit Hilfe eines gewissen Dr. Bengele eine Pflanze züchtete, die Menschen fraß und daraus ein Verdauungsprodukt extrahierte, dem eine verjüngende Wirkung nachgesagt wird. Peters und Bengele verstritten sich und Bengele wand sich gegen seine Mentorin mit einer Maschine, die großflächig das Wissen ganzer Bevölkerungsteile absaugen und umverteilen konnte. Die Umverteilung war allerdings etwas einseitig und nicht geeignet, der Bildungspolitik neue Impulse zu verschaffen - er saugte das Wissen in sich selbst auf!
Mit diesem Wissen wurde er zum größten Verbrecher dieses Planeten. Er ist letztendlich der Alleinschuldige an der letzten Finanzkrise, da er mit dem Wissen Millionen von Zugangspasswörtern, Geheimzahlen und PIN-Codes erhalten hat. Um den riesigen Manipulationsaufwand bestreiten zu können, hat er sich von seinem Vater, einem umstrittenen Genwissenschaftler aus London, klonen lassen. Seine Gruppe (bestehend im wahrsten Sinne des Wortes nur aus seinesgleichen) wurde "das Kleeblatt des Verderbens" genannt.
Und dann gab es noch den Skandal mit den Haushaltsrobotern... Irgendein windiger Wissenschaftler hat einem von ihnen doch tatsächlich eine echte K. I. implantiert... Sie können sich vorstellen, dass der betreffende Roboter dann nicht mehr Staubsaugen wollte. Nein, er hat die K. I. per Bluetooth auf seine Kameraden übertragen und das ganze Land in Aufruhr versetzt. Schließlich haben die Roboter begonnen, ihre der menschlichen Intelligenz überlegende K. I. auch auf Menschen zu übertragen. Sie hielten insbesondere das menschliche "Gewissen" für hinderlich. Dutzende Menschen wurden dadurch gewissermaßen umprogrammiert zu einer Art Zombies, mit dem einzigen Streben, Gewissen zu eliminieren...

Einen Teil der hier dargestellten Skandale sind hier http://www.myvideo.de/Community/Mitglieder/Videos?searchMember=3485062belegt.
Ich könnte noch von weiteren Abenteuern berichten, sie unterliegen aber noch der strengsten Geheimhaltung.
Sie werden verstehen, dass über ein Land mit solcherart Ereignissen, der Mantel des Schweigens gelegt werden muss. Die Menschheit könnte die Wahrheit nicht ertragen. Nur in einem Kreis erlesener Bildungsbürger kann so etwas überhaupt gedacht werden und nur ein solcher Kreis kann die mentale und schöpferische Kraft entwickeln, einem solchen Land den Weg zurück in die Zivilisation zu weisen und die Schwelle in die zweite Welt zu meistern.
"Die Probleme dieser Stadt waren in den letzten Jahren irdischer Natur. Ein Schlachtfeld für meine Waffe, das Gesetz und meinen Schild, die Wahrheit." (Skynobi Adventures, Kapitel 6)
Benutzeravatar
Ed McBarry
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2010
Wohnort: Skynobi
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Dr. Franz Bügelmeier » 24. Aug 2010, 01:30

Ich hoffe inständig, dass besagter Professor nicht auch das Passwort dieses Forum hat und zweitens ist der Gedanke an eine Wissensumverteilungsabsaugmaschine für mich sehr reizvoll. Mich berufend auf die Emergenztheorie, hätte eine gleichmäßig breitere Bildungsschicht - wenngleich erkauft durch dadurch fehlende Spitzenkräfte - viele Vorteile. Denn Emergenzen könnten sich dann öfter einstellen als bei einer Gaußschen Normalverteilung von Bildung oder gar bei der derzeitigen Verzerrung zugunsten der Oberschicht. Denn die Emergenzen der bildungsfernen Schichten taugen ja nix. Jedoch muß ich auch an das BBC und BBS Klientel denken. Ich glaube, würde man das Wissen unseres elitären Clubs umverteilen, würde einmal die Beitragsqualität inakzeptabel sinken, zum anderen würden die Gehirne der unvorbereiteten Mitmenschen überlastet und ausfallen. Deshalb kann ich vor der Maschine nur warnen.
Kommissarischer Stellvertretender Vorsitzender des BBC
www.bildungsbuergerschau.de
Benutzeravatar
Dr. Franz Bügelmeier
Forum Admin
 
Beiträge: 41
Registriert: 07.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Ed McBarry » 24. Aug 2010, 21:21

Bringen Sie den Bengele bloss nicht auf dumme Ideen...
Der lebt noch.
Hier ein aktuelles Überwachungsbild.
Bild
Es mag ein bisschen pikant sein, aber die Agenten verbringen lange einsame Nächte wegen dieses Individuums.
"Die Probleme dieser Stadt waren in den letzten Jahren irdischer Natur. Ein Schlachtfeld für meine Waffe, das Gesetz und meinen Schild, die Wahrheit." (Skynobi Adventures, Kapitel 6)
Benutzeravatar
Ed McBarry
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.2010
Wohnort: Skynobi
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon Prof. Anselm Möbius » 25. Aug 2010, 22:12

Werte Bildungsbürgerkollegiaten!

Nun wäre es an mir, mich in diesem edlen, -litären, aber hoffentlich nicht -phemeren Kreise vorzustellen, wenn es überhaupt Noth täte, denn der avancierte gebildete Bürger wird mich selbstredend aus meinen Schriften kennen, die ich jedoch, um meine Kollegen nicht allzusehr zu düpieren angesichts der schieren Flut meiner Publikationen, die monatlich (unter tätiger Mithilfe meiner Assistenten, Mitarbeiter und zu Recht unterbezahlten HiWis) das Licht der wissenschaftlichen Welt erblicken, teilweise unter dem Pseudonym Vetter Schlotterdeich veröffentlicht habe (ausgenommen jene, die im ehrwürdigen Verlage Kastei und Püppe erschienen sind); dennoch sei itzt mein 666-seitiges (das 911-seitige Schlagwort-, Sach-, Personen- und WM-Register ist in einem gesonderten Band herausgebracht worden) Hauptwerk "Vom An. Zur Onto-, Apo-, Teleo- und Immunologie des statu nascendi" erwähnt, das, ich darf es in aller in diesem Rahmen zu Gebote stehenden Bescheidenheit sagen, in den avanciertesten Fachkreisen als richtungs-, wenn nicht sogar unter-, aber für manchen Leser auch ein- und für mich allemal ausweisend wahr-, für voll, manchmal zum Ausgleich wackelnder Philosophentische her- und sowohl in fortgeschrittensten Aufbauseminaren im universitären Raum als unverzichtbare Grundlagenliteratur in das Pflichtlektüreprogramm als auch (das Feuilletton berichtete landauf und landab) – im Kuhn'schen Sinne einen Paradigmenwechsel induzierend – in nationenübergreifendem Konsens in den Kanon der Jahrhundertliteratur aufgenommen wurde.

Ihr Prof. mult. Anselm Möbius.
Benutzeravatar
Prof. Anselm Möbius
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Auf geht's

Beitragvon Dr. Franz Bügelmeier » 26. Aug 2010, 17:17

Herzlich Willkommen, Prof. Möbius. Es ist natürlich eine Ehre, mit einem solch hochdekorierten Akademiegeneral zusammenzustoßen. Sobald ich Ihren Beitrag zuendegelesen und -verstanden habe, gehe ich darauf ein. Obwohl er sich ja eigentlich selbst erklärt und sämtliche Kommentare überflüssig macht. Jedenfalls freue ich mich, mit Ihnen in unserem Kreis in Begrüßung zu treten und bin gespannt auf Ihre wissenschaftlichen Kommentarbeiträge.
Kommissarischer Stellvertretender Vorsitzender des BBC
www.bildungsbuergerschau.de
Benutzeravatar
Dr. Franz Bügelmeier
Forum Admin
 
Beiträge: 41
Registriert: 07.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Auf geht's

Beitragvon CreKed » 6. Nov 2012, 06:32

Wass gehtenn xD
Facebook Alexey Lang...
meine Geschichte :-*

mfg CreKed
CreKed
 

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron